'Raus aus der Komfortzone!'

... hieß es für uns im Kepler-Gymnasium. Diese Ansage galt im Verlauf des gesamten Projektverlaufs nicht nur für die Schüler*innen, sondern auch für die vier begleitenden Lehrkräfte, wie auch für unsere drei Künstler Johannes Ender, Andreas Hauslaib und Manuel Stahl.

Ca. 80 Schüler*innen der Jahrgangsstufe 8 haben seit Februar naturwissenschaftliche Inhalte in Kunst und in einen Kunstraum transferiert. Die Ergebnisse werden in der Alten Turnhalle des kepler-Gymnasiums ausgestellt. Die Ausstellung zeigt eine Bandbreite an künstlerischen Arbeiten: von selbstprogrammierten Computerspielen, über Klang-, Licht-, Objekt- und Raumkunst, bis hin zu begehbaren Environments. Die zum Teil interaktiven Arbeiten laden den Besucher zur aktiven Teilhabe an der Ausstellung ein.

Wir laden ganz herzlich zur Ausstellungseröffnung am 11.4.19 in die Alte Turnhalle (Karl-Scheffold-Str. 16) ein. 

Mehr infos gibt es auf der Webseite des Kepler-Gymnasiums .