Um Verständnis für die Thematik zu schaffen, gehen die Freitagsreporter in der Deutschen Geschichte erst einmal zurück. Sie tauchen ein in die Anfänge der NS Zeit in Ulm. Und sie porträtieren die Lebenswelt der Laupheimer Jüdin und Spitzensportlerin Gretel Bergmann aus den 30iger Jahren, deren Leben geprägt war von Erfolg und Verfolgung. Zurück im Heute reden sie mit der jüdischen Sportlerin und ehemaligen Olympiasiegerin Sarah Poewe über ihre jüdische Lebenswelt und über heutigen Antisemitismus im Sport. Zentraler Lebensmittelpunkt vieler Juden , früher wie heute, war und ist die Synagoge. Auch da bewegen sich die jungen Mikrowellenreporter in der Geschichte erst zurück und landen dann wachsam im Heute, führen Interviews mit einer Zeitzeugin, mit dem Rabbiner der heutigen jüdischen Ulmer Gemeinde und der Architektin Frau Professor Susanne Gross und sie lassen Leute in einer Straßenumfrage zu Wort kommen.
Gesendet am 14.12.2018 bei Radio FreeFM

Zum Anhören...